Ernst Reijseger  Cave of Forgotten Dreams




<< © W & W >>
N° 910 181-2
CD
2011
 
 
Order direct
€ 20.00
 
 
Details

Jazzthing: "[Reijsegers] sensibles wie auch mitunter archaisch eingesetztes Cellospiel wird außer in den Solo-Passagen von festlich klingenden Chören, mystisch tänzerischem Piano und Kirchenorgel-Sounds kontrastiert. Reijsegers Visionen führten zu einem Kunstwerk, das sich mit seinen klassischen, folkloristischen und improvisierten Parts in unberührten musikalischen Territorien tummelt."
September/October 2011

Steirerkrone: "Der Soundtrack für Herzogs Film kommt vom holländischen Cellisten Ernst Reijseger. Der Musiker unterlegt Herzogs Film mit stimmungsvollen, geheimnisvoll dräuenden Cello- und Vokalpassagen […] die auch ohne Bilder sehr anschaulich wirken."
December 2, 2011

Jazzpodium: "Reijsegers fünfsaitiges Cello, die von Harmen Fraanje bediente Kirchenorgel, Sean Bergins Flöte und die Stimmen des Nederlands Kamerkoor klingen hier so entrückt von der Welt, so sphärisch schön, vor allem so geheimnisvoll wie der Vorstoß in die Tiefen der unterirdischen Höhle. Diese Musik weiß tief zu berühren, bei manchem Hörer vielleicht auch in Vergessenheit geratene Dinge und persönliche Erlebnisse zum Schwingen zu bringen."
October 2011
 
Information

English
German
French
Musicians   Compositions
Ernst Reijseger [artistic director, cello]
Harmen Fraanje [piano, church organ, Wurlitzer piano]
Sean Bergin [penny whistle]
Nederlands Kamerkoor
  1. Rockshelter
2. Child's Footprint Duo
3. Forgotten Dreams # 4
4. Ostinato # 3
5. Carbon Date Piano
6. Child's Footprint
7. Deep Cave
8. Homo Spiritualis
9. Carbon Date Solo Cello
10. Rockshelter Duo
11. Ostinato # 2
12. Gaga
13. Ostinato # 1
14. Shadow
15. Forgotten Dreams # 2
16. Science Fiction
17. Carbon Date

All compositions by Ernst Reijseger

total time: 73:30

© Winter&Winter | Impressum | Press Login | Back