Hank Roberts  Everything Is Alive




<< © Yuko Takatsudo >>
N° 910 174-2
CD
2011
 
 
Order direct
€ 20.00
 
 
Details

Neue Zürcher Zeitung: "In den besten Momenten seines neuen Albums … gelingt es [Roberts] diverse Stile so zu verknüpfen, dass Songs von hymnischer Kraft entstehen. In solche Momenten lässt der Gitarrist Bill Frisell dickflüssige Akkordsequenzen nachhallen. Jerome Harris sorgt auf der akustischen Bassgitarre für ein solides Fundament, während Drummer Kenny Wollesen die Riffs einfallsreich umspielt, die Roberts vorgibt. In ihrer unverschnörkelten Einfachheit entfalten sie eine fast magische Qualität."
February 10, 2012

Kultur: "Ein Meisterwerk vom ersten bis zum letzten Ton."
N° 1, 2012

Steirer Krone: "Vier Meister der Jazz-Moderne auf einer Wellenlänge."
February 3, 2012

Hifi & Records: "Als ob er in einem verstaubten Museum diverse Klänge gefunden hätte, reanimiert Hank Roberts Clips populärer und folkloristischer US-Musikkultur so lange, bis »Everything is Alive«. … Ein eigenwilliges und zugleich wunderbares Album jenseits präziser Stilkategorien."
February 2012

WAZ: "… uramerikanische Musik voller Luft, Leichtigkeit und Spielfreude, die emporhebt in wohlige Sphären."
December 21, 2011

Kulturtipp: "Hank Roberts, einer der raren Top-Jazz-Cellisten, und sein alter Kumpel Bill Frisell frönen wieder ihrer Schwäche für Country […] Locker und schelmisch.
March 2012

Stuttgarter Zeitung: "An der Seite alter Weggefährten […] lässt Roberts sein Cello singen und swingen, dass es eine wahre Freude ist. So undogmatisch man hier alle Formen der amerikanischen Popularmusik bis hin zur Noise-Abstraktion erkundet, so stilsicher vermeiden Roberts & Co. das bloß augenzwinkernde Zitat. Diese 55-minütige Klangreise entwickelt sich so stimmig und gleichzeitig abwechslungsreich wie eine hoch konzentrierte Liveimprovisation."
December 20, 2011

Leipziger Volkszeitung: "Vom Start weg zieht diese Musik den Horizont auf. Man möchte auf einer Veranda vor einer weiten Landschaft sitzen, die Regler aufdrehen und in die glutrote Sonne blinzeln. Zur Erzeugung solcher Atmosphären hat Cellist Hank Roberts mit Gitarrist Bill Frisell, Bassist Jerome Harris und Schlagzeuger Kenny Wollesen sein ideales Quartett zusammengerufen. […] Genre-Grenzen sind [Roberts] zu eng, wichtig ist ihm die eigene Mischung der Elemente, die improvisatorisch zusammengeführt werden, ohne Räume zuzustellen."
December 23, 2011

Concerto: "Ein leicht gedämpfter, impressionistischer, aber dann wieder durchaus experimenteller Expressionismus zeigt sich für vielerlei klangliche Einsprengsel offen. Mehrfaches Hören sei unbedingt angeraten, um der Band genussvoll auf ihrem Weg in den imaginären Westen von New York zu folgen."
December 2011
 
Information

English
German
French
Musicians   Compositions
Hank Roberts: cello, voice, jazzaphone fiddle
Bill Frisell: electric and acoustic guitars
Jerome Harris: acoustic bass guitar, acoustic guitar, voice
Kenny Wollesen: drums, percussion
  1. Crew Cut
2. Cayuga
3. Easy's Pocket
4. Treats with a Blind Dog
5. Joker's Ace
6. Open Gate
7. Necklace
8. JB
9. Sapphire
10. Sapphire Blue
Compositions by Hank Roberts

total time: 54:33

© Winter&Winter | Impressum | Press Login | Back